Vertragsbestimmungen Fitness

1. Wenn Montag bis Freitag um 21.00 und Samstag um 17.30 niemand trainiert, ist die PFF berechtigt die Räumlichkeiten zu schliessen.

2. Die PFF ist berechtigt, die Öffnungszeiten jederzeit zu ändern. Sämtliche Preise / Rabattregelungen können von der PFF jederzeit neu berechnet und angepasst werden.

3. Feiertagsregelung an welche unsere Räumlichkeiten geschlossen sind: Karfreitag sowie 25. Dez. geschlossen, 24. und 31. Dez. ab 16.00. An allen anderen Festtagen sind die Räumlichkeiten geöffnet.

4. Betreuungsdienstleistungen: Bei Neukunden Punkt 1 bis 5 und bei bestehende Kunden Punkt 4 und 5.

Abklärung des gesundheitlichen IST – Zustandes, 2) Ein Dr. Wolff Back – Check Krafttest und 1 Körperfettmessung. 3). Anfertigung eines individuellen Trainingsplans und angemessene Einführung an den Geräten, d.h.: Wir ermitteln die für Sie und Ihre Trainingsziele richtigen Trainingsbelastungen für das Ausdauer- und/oder Krafttraining individuell an den entsprechenden Trainingsgeräten. 4) Betreuung gemäss Stundenplan, max. 30 Minuten/2 Monate.

5. Gemeinsam vereinbarte Termine für Fitness, sind im Verhinderungsfall minimal 12 Stunden vorher abzumelden. Nicht rechtzeitig abgemeldete Termine für Fitness etc. werden Ihnen mit Fr. 50.- belastet.

6. Die Preise sind verbindlich und zahlbar in bar oder per ES innert 10 Tagen nach Erhalt der Rechnung. Mahnspesen Fr. 20.- / Mahnung. Allfällige Spesen werden nachbelastet. Es werden keine Abogebühren zurückerstattet.

7. Die Kündigung ist nur in schriftlicher Form rechtsgültig. Trifft die Kündigung nicht spätestens 14 Tage vor Ablauf der festen Vertragsdauer bei der PFF ein, so verlängert sich die Dauer stillschweigend um die gleiche Zeitspanne. Die Vertragsbestimmungen und Leistungen sind Bestandteil dieser Vereinbarung.

8. Time – Stop bei Ferien, Unfall, Krankheit und Militär: siehe separate Bestimmungen.

9. Jedes Mitglied der PFF verpflichtet sich, den Anweisungen der Aufsichtspersonen Folge zu leisten, sowie die Hygienevorschriften und die Hausordnung strikte einzuhalten. Ist dies nicht der Fall, so ist die PFF berechtigt den laufenden Abo – Vertrag mit sofortiger Wirkung aufzulösen. Das Mitglied hat in diesem Fall keinerlei Anspruch auf Rückerstattung des Restbetrages.

10. Falls in den letzten Jahren nicht regelmässig Sport betrieben wurde, der allgemeine Gesundheitszustand nicht einwandfrei ist und/oder in den letzten zwei Jahren eine schwere Erkrankung vorlag, so empfiehlt die PFF vor Trainingsaufnahme eine sportärztliche Untersuchung. Eine solche Untersuchung kann auch vom Fitness-Instruktor verlangt werden. In beiderseitigem Interesse bitten wir um detaillierte und ausreichende Informationen.

11. Der Inhaber eines Abos hat das Recht, während den Öffnungszeiten die dem Abo entsprechenden Anlagen der PFF, unter Einhaltung der geltenden Hausordnung und für die Dauer dieses Vertrages, zu benützen

12. Die PFF kann jederzeit das Zusatzangebot auf- oder abbauen. Das Mitglied hat keinerlei Anspruch auf Schadenersatz bei Verminderung der Zusatz- oder Dienstleistungen

13. Die Abonnemente sind persönlich und nicht übertragbar.

14. Das Nichtbenützen der Leistungen berechtigt zu keinerlei Rückforderungen oder Reduktionen.

15. Für den Verlust von Wertgegenständen lehnt die PFF jede Haftung ab.

16. Für den Versicherungsschutz ist jedes Mitglied selbst verantwortlich. Die PFF übernimmt keine Haftung für Schäden, die dem Mitglied aus Unfällen, Verletzungen und Krankheiten durch die Benützung der Geräte und Anlagen zustossen.

17. Anderslautende mündliche Absprachen, die den Inhalt dieser Vertragsbedingungen tangieren, sind nichtig.

18. Gerichtsstand ist Lachen.